Videos in WordPress Beiträgen Teil.2

Videos in Beiträgen ohne Plugins umsetzen.

Youtube Flash-Player API

Um Musikvideos oder eigene Videos von Youtube auf Ihrer Internetpräsenz oder Blog zu Puplizieren mit grundlegenden Einstellungen des YT-Players, benötigen Sie einige Parameter über die API von Youtube. Nachfolgende Videos dienen zur erklärung der einstellungen und zugriff auf die API. Ich habe Ihnen die gebräuchlisten und benötigsten Functionen und Parameter in ein IFrame gepackt, das Sie am Ende dieses Beitrages Downloaden können mit Erklärung aller Einstellungen. Ich wünsche Ihnen jetzt viel Fun an der Erklärung und Umsetzung Ihrer Projekte.

Nachfolgend Video ohne Youtube Logo in der Steuerleiste. Den Player können Sie auch Steuern über die Keybord-Tastatur durch Click auf die Leertaste=Stop, nochmaliger Click auf die Leertaste=Play, Click auf der Pfeiltastatur Links=Video 10% zurück, Click auf der Pfeiltastatur Rechts=Video 10% vor, Click auf der Pfeiltastatur Unten=Lautstärke zurück, Click auf der Pfeiltastatur Oben=Lautstärke hoch.

Nachfolgend Video ohne Youtube Logo in der Steuerleiste. Den Player können Sie nicht mehr Steuern über die Tastatur. Diese Function ist im Parameter disablekb deaktiviert.

Nachfolgend Video ohne Youtube Logo in der Steuerleiste. Den Player können Sie wieder Steuern über die Tastatur. Diese Function ist im Parameter disablekb aktiviert. Aber es kommt noch eine Funktion hinzu. Gesteuert über den Parameter hl. Hier ist die Sprache English im Player Aktiviert. Das ist in allen Sprachen möglich. Anleitung hierzu ist am Ende des Beitrages verfügbar.

Nachfolgend Video ohne Youtube Logo in der Steuerleiste. Hinzu kommt eine weitere Function, Anmerkungen im Video anzeigen über den Parameter iv_load_policy.

Videos in WordPress Beiträgen Teil.1

Videos in Beiträgen ohne Plugins umsetzen.

Youtube Player

In diesem Beitrag und Folgebeiträgen stelle ich möglichkeiten und Techniken vor, Videos, Musikvideos und Backgroundmusik verschiedener Formate in Beiträgen einzufügen und umzusetzen ganz ohne Plugins. Somit sind Sie unabhängig von weiterentwicklungen bezogener Plugins. Nachstehend sind 3 Musikvideos von Youtube zu sehen und zum ausprobieren. Am Ende dieses Beitrages kommt die Beschreibung und umsetzung.

Sicher wäre zur Demo wohl auch ein Video ausreichend gewesen, aber man sollte die Arbeit auch manchmal mit ein bischen Fun verbinden.

Diese Musikvideos sind im Format „.mp4“ und laufen in einem Flashplayer der in einem „IFrame“ geladen und gestreamt wird. Den Code hierzu stellt uns freundlicher Weise Youtube zur verfügung. Ein wenig Arbeit haben wir noch, wir müssen  noch „2 Tags“ hinzu schreiben und das ganze in den Quellcode einfügen. Öffnen Sie einen Texteditor zum beispiel Notepad. Geben Sie den nachfolgenden Tag ein <p>, dieser Tag steht für neue Zeile. Nun benötigen wir noch die Einbettungs URL und den Code für das IFrame. Bewegen Sie den Mauszeiger (Hand) auf irgend eines der 3 Videos und machen einen Rechtscklick mit der Maus, im aufgehenden Contextmenü wählen Sie den Eintrag „Einbettungscode kopieren“, jetzt ist der Code in der Zwischenablage. Maximieren Sie wieder den Texteditor (Notepad) und setzen den Curser hinter die Spitzklammer des vorher eingegebenen Tags und machen einen Rechtsclick mit der Maus, im aufgehenden Contextmenü wählen Sie „einfügen“ mit einem Click. Wie Sie erkennen haben Sie den kompleten IFrame Code mit Einbettungs URL hinzugefügt . Ich habe den Einbettungscode aus dem ersten Video zur Demo gewählt. Nachstehend unten müsste das so aussehen.

<p><iframe width=“600″ height=“480″ src=“https://www.youtube.com/embed/VcjzHMhBtf0″ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe>

Jetzt fehlt nur noch der Tag zum beenden der Zeile. Geben Sie noch diesen Tag </p> hinter die Spitzklammer von </iframe> ein. Nachfolgend müsste das dann so ausschauen.

<p><iframe width=“600″ height=“480″ src=“https://www.youtube.com/embed/VcjzHMhBtf0″ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe></p>

Perfekt, das wäre Ihr Code zum einfügen in Ihren Beitrag. Den Code fügen Sie wie folgt ein. Markieren Sie im Texteditor (Notepad) den Code und Clicken mit Rechtsclick auf die Markierte Stelle und gehen im Contextmenü auf den Eintrag Kopieren. Der Code ist nun in der Zwischenablage. Öfnen Sie in Ihrem WordPress-Editor den Quelltext, setzen Sie den Curser an die letzte stelle des Eintrages, hier müsste </p> stehen, steht dieser Tag nicht, so geben Sie folgenden Tag ein </p>, danach Clicken Sie im Editor mit der Rechten Maustaste, im aufgehenden Contextmenü auf den Eintrag „Einfügen“, somit sehen Sie die Komplete Codeeingabe, es folgt noch einen Click auf den Button Speichern, fertig.

Diese vorgehensweise können Sie auf alle Youtube Videos auch auf der Seite von Youtube vornehmen und Umsetzen. Wenn Sie eigene Videos veröffentlichen möchten, so eröffnen Sie ein Konto auf Youtube und laden Sie eigene Videos auf Ihr Konto und binden Sie diese in Ihre Beiträge ein. Das was ich hier vorgestellt habe, war die leichteste Übung, eben von der Stange. Aber das möchten wir doch nicht in Beiträgen, Oder ?, natürlich nein!

In den anhängenden und weiteren Beiträgen stelle ich verschiedene Videoformate, deren Anwendung ausserhalb von Youtube vor, unter anderem auch auf die API von Youtube. Neugierig ? . Nun es kommt noch einiges an Beiträgen.

Öfters mal vorbeischauen, es lohnt sich!

Alternativ können Sie sich auch in unserem Forum kostenlos Anmelden und Fragen stellen. http://www.blog-steganus.org/

Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für Sie .