Videos in WordPress Beiträgen Teil.1

Videos in Beiträgen ohne Plugins umsetzen.

Youtube Player

In diesem Beitrag und Folgebeiträgen stelle ich möglichkeiten und Techniken vor, Videos, Musikvideos und Backgroundmusik verschiedener Formate in Beiträgen einzufügen und umzusetzen ganz ohne Plugins. Somit sind Sie unabhängig von weiterentwicklungen bezogener Plugins. Nachstehend sind 3 Musikvideos von Youtube zu sehen und zum ausprobieren. Am Ende dieses Beitrages kommt die Beschreibung und umsetzung.

Sicher wäre zur Demo wohl auch ein Video ausreichend gewesen, aber man sollte die Arbeit auch manchmal mit ein bischen Fun verbinden.

Diese Musikvideos sind im Format „.mp4“ und laufen in einem Flashplayer der in einem „IFrame“ geladen und gestreamt wird. Den Code hierzu stellt uns freundlicher Weise Youtube zur verfügung. Ein wenig Arbeit haben wir noch, wir müssen  noch „2 Tags“ hinzu schreiben und das ganze in den Quellcode einfügen. Öffnen Sie einen Texteditor zum beispiel Notepad. Geben Sie den nachfolgenden Tag ein <p>, dieser Tag steht für neue Zeile. Nun benötigen wir noch die Einbettungs URL und den Code für das IFrame. Bewegen Sie den Mauszeiger (Hand) auf irgend eines der 3 Videos und machen einen Rechtscklick mit der Maus, im aufgehenden Contextmenü wählen Sie den Eintrag „Einbettungscode kopieren“, jetzt ist der Code in der Zwischenablage. Maximieren Sie wieder den Texteditor (Notepad) und setzen den Curser hinter die Spitzklammer des vorher eingegebenen Tags und machen einen Rechtsclick mit der Maus, im aufgehenden Contextmenü wählen Sie „einfügen“ mit einem Click. Wie Sie erkennen haben Sie den kompleten IFrame Code mit Einbettungs URL hinzugefügt . Ich habe den Einbettungscode aus dem ersten Video zur Demo gewählt. Nachstehend unten müsste das so aussehen.

<p><iframe width=“600″ height=“480″ src=“https://www.youtube.com/embed/VcjzHMhBtf0″ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe>

Jetzt fehlt nur noch der Tag zum beenden der Zeile. Geben Sie noch diesen Tag </p> hinter die Spitzklammer von </iframe> ein. Nachfolgend müsste das dann so ausschauen.

<p><iframe width=“600″ height=“480″ src=“https://www.youtube.com/embed/VcjzHMhBtf0″ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe></p>

Perfekt, das wäre Ihr Code zum einfügen in Ihren Beitrag. Den Code fügen Sie wie folgt ein. Markieren Sie im Texteditor (Notepad) den Code und Clicken mit Rechtsclick auf die Markierte Stelle und gehen im Contextmenü auf den Eintrag Kopieren. Der Code ist nun in der Zwischenablage. Öfnen Sie in Ihrem WordPress-Editor den Quelltext, setzen Sie den Curser an die letzte stelle des Eintrages, hier müsste </p> stehen, steht dieser Tag nicht, so geben Sie folgenden Tag ein </p>, danach Clicken Sie im Editor mit der Rechten Maustaste, im aufgehenden Contextmenü auf den Eintrag „Einfügen“, somit sehen Sie die Komplete Codeeingabe, es folgt noch einen Click auf den Button Speichern, fertig.

Diese vorgehensweise können Sie auf alle Youtube Videos auch auf der Seite von Youtube vornehmen und Umsetzen. Wenn Sie eigene Videos veröffentlichen möchten, so eröffnen Sie ein Konto auf Youtube und laden Sie eigene Videos auf Ihr Konto und binden Sie diese in Ihre Beiträge ein. Das was ich hier vorgestellt habe, war die leichteste Übung, eben von der Stange. Aber das möchten wir doch nicht in Beiträgen, Oder ?, natürlich nein!

In den anhängenden und weiteren Beiträgen stelle ich verschiedene Videoformate, deren Anwendung ausserhalb von Youtube vor, unter anderem auch auf die API von Youtube. Neugierig ? . Nun es kommt noch einiges an Beiträgen.

Öfters mal vorbeischauen, es lohnt sich!

Alternativ können Sie sich auch in unserem Forum kostenlos Anmelden und Fragen stellen. http://www.blog-steganus.org/

Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für Sie .

HTTP 500 Interner Serverfehler

HTTP 500 Interner Serverfehler

Mögliche weitere ausgegebene Hinweise des Browsers wie nachstehend:

Die Website wird momentan gewartet.

Die Website enthält einen Programmierfehler.

Ist die obige Fehlermeldung beim aufrufen von “ ihreseite.de/wp-admin “ ausgegeben worden, so haben Sie einen Fehler in WordPress-Backend, meistens durch ein fehlerhaftes Plugin.

Wenn Sie Plugins installiert oder aktualisiert haben, die nicht compatibel mit Ihrer WordPress Version sind, kann die obige Fehlermeldung in den meisten Fällen ausgegeben werden.

Abhilfe und Wiederherstellung

So gehen Sie vor: Melden Sie sich bei Ihrem Hosting-Kontrollfeld an oder greifen Sie über FTP zu, um Zugriff auf Ihre Website-Dateien und -Verzeichnisse zu erhalten.

Navigieren Sie nach der Anmeldung zum Ordner “ / wp-content “ Ihrer WordPress-Installation und suchen Sie den Ordner “ plugins „. Benennen Sie diesen Ordner in “ aplugins “ um. Rufen Sie danach wieder im Browser “ ihreseite.de/wp-admin “ auf und melden sich an. Hat das Funktioniert, so minimieren Sie die Startseite (Dashboard) von WordPress und melden Sich wieder bei Ihrem Hosting-Kontrollfeld an oder greifen Sie über FTP zu, um Zugriff auf Ihre Website-Dateien und -Verzeichnisse zu erhalten.

Navigieren Sie nach der Anmeldung zum Ordner “ / wp-content “ Ihrer WordPress-Installation und suchen Sie den Ordner “ aplugins „. Benennen Sie diesen Ordner wieder in “ plugins “ um.

Maximieren Sie die Startseite (Dashboard) von WordPress wieder und Navigieren Sie auf der Linken Seite im Dashboard in das Verzeichniss Plugins mit einem Click auf Plugins.

Achtung: Wählen Sie auf keinen Fall im Untermenü “ Installierte Plugins „, Clicken Sie nur ausschließlich auf “ Plugins „. Ansonsten müßten Sie die ganze Prozedur wie oben beschrieben wiederholen.

Nun werden Ihnen alle Plugins deaktiviert mit Fehlermeldungen angezeigt. Schalten (Aktivieren) Sie nacheinander die Plugins wieder an bis das schuldige Plugin gefunden ist. Ist das schuldige Plugin gefunden, so wird Ihnen oben im Dashboard die Fehlermeldung angezeigt mit dem Hinweis das Sie dieses Plugin nicht Aktualisieren oder Installieren  können wegen Fehler im Code. Hier stehen Ihnen alle Optionen wie Sie es von Installierten Plugins kennen zur verfügung wie Aktivieren, Deaktivieren, Löschen.

Läßt sich das schuldige Plugin dennoch Installieren oder Aktualisieren innerhalb der gesamten Prozedur, was für Sie ja dann nicht mehr erkennbar ist als schuldiges Plugin, so ist das ein Hinweis dafür das Sie bei der Installation oder Aktualisierung den Wartungsmodus unterbrochen oder abgeschaltet haben.

Erklärung zu dieser Prozedur: Durch das Umbenennen des Ordners „plugins“ in „aplugins“ wird der Preload und Aktualisieren von installierten Plugins unterbunden beim aufruf „ihreseite.de/wp-admin“. WordPress sucht nach einem Ordner „plugins“ den es aber nicht mehr gibt, somit auch keine Plugins im Moment. Somit ist ein Login möglich ohne Fehlermeldung. Natürlich bleiben wir auf Ihrer Seite Angemeldet, und melden uns in Ihrem Webspace (WordPress Installation) an und benennen den Ordner „aplugins“ wieder in „plugins“ um. Danach wechseln wir wieder in das Dashbord (Startseite) und Clicken auf der Linken Seite auf Plugins, die wir jetzt angezeigt bekommen mit Fehlermeldungen, aber mit allen Optionen. Durch Click auf „Plugins“ wird von WordPress der Ordner „Plugins“ geöffnet ohne Preload (Aktualisierung). Nun beginnt das Aktivieren der einzelnen Plugins wobei WordPress die Aktualisierungen überprüft und das schuldige Plugin verweigert zu Installieren oder zu Aktualisieren.

Merke: Überprüfen Sie vor einer Installation oder Aktualisierung eines Plugins immer die Compatibelität mit Ihrer WordPress Version. Achten Sie in Ihrer WordPressinstallation auf die Schreibrechte 755 und unterbrechen Sie nie bei Installation oder Aktualisierung eines Plugins den Wartungsmodus. Dann können Sie sich diese Prozedur ersparen .

Tipp: Lesen Sie auf Seite 2 weiter, hier finden Sie ein Code den Sie in der „wp-config.php“ einfügen können um das Plugin das sich nicht Installieren lässt oder Aktualisieren lässt trotzdem zu Aktivieren.

Melden Sie sich kostenlos im Forum unserer Suchmaschine Steganus an wenn Sie künftig weitere Probleme haben. Hier wird Ihnen geholfen. Jetzt Anmelden.

Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für Sie .