HTTP 500 Interner Serverfehler

Probleme mit nicht Aktivierter Plugins

Ärgerlich für jeden Anwender ist, wenn sich ein Plugin nicht Aktualisieren lässt oder nachinstallieren lässt, obwohl laut Angabe des Entwicklers das Plugin mit der Installierten oder Aktualisierten Version von WordPress kompatibel ist. Die Ursachen hierfür können ganz unterschiedlich sein, wie zum beispiel,Schreibrechte sind nicht im Ordner des Plugins auf 755 gesetzt oder probleme beim Entpacken der Dateien usw….

Ich persönlich nutze auch einige Plugins, zumal diese mir ein Teil meiner Arbeit um ein wesentliches erleichtern und abnehmen. Grössere und umfangreiche vorhaben füge ich direkt in den Quelltext ein, wie zum beispiel Videos mit Einstellmöglichkeiten über Parametereingaben. Somit bin ich nicht von einem Plugin abhängig. In den nächsten Tagen werde ich mehrere beispiele mit beschreibung zum umsetzen veröffentlichen.

Öfter mal vorbeischauen, es lohnt sich .

Nun aber zu einer Lösung Plugins zu Aktualisieren, die sich nicht Aktualisieren lassen. Eine änderung in der wp-config.php.

Melden Sie sich bei Ihrem Hosting Provider an oder greifen Sie über FTP zu, um Zugriff auf Ihre Website-Dateien und Verzeichnisse zu erhalten. Navigieren Sie nach der Anmeldung zum Ordner „wp-content“ Ihrer WordPress-Installation. Erstellen Sie ein neues Verzeichnis namens „temp“ in diesem Ordner.
Laden Sie nun die Datei „wp-config.php“ von Ihrem Webspace auf Ihren Computer herunter. Machen Sie eine Sicherungskopie der Datei. Öffnen Sie die Datei in einem Texteditor. Suchen Sie den Codeabschnitt

if ( !defined(‚ABSPATH‘) )
define(‚ABSPATH‘, dirname(__FILE__) . ‚/‘);

Fügen Sie den folgenden Code unter obigen Codeabschnitt hinzu.

define(‚WP_TEMP_DIR‘, ABSPATH . ‚wp-content/temp/‘) ;

Speichern Sie abschließend die Datei „wp-config.php“. Laden Sie diese Datei auf den Webspace Ihrer WordPress Installation hoch und ersetzen Sie die Alte indem sie diese überschreiben.

Dies sollte das Problem beheben. Versuchen Sie, WordPress zu aktualisieren oder ein Plugin zu installieren, wenn es aus irgendeinem Grund immer noch fehlschlägt, überprüfen Sie die Dateiberechtigungen im „wp-content“ Ordner und stellen Sie sicher, dass es auf 755 gesetzt ist. Eine 100%ige Garantie gibt es nicht. Bewahren Sie die Sicherungskopie der alten „wp-config.php“ gut auf, so können Sie jederzeit darauf zugreifen falls Sie sich das anders überlegen.

Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für Sie .

Schreibe einen Kommentar