HTTP 500 Interner Serverfehler

HTTP 500 Interner Serverfehler

Mögliche weitere ausgegebene Hinweise des Browsers wie nachstehend:

Die Website wird momentan gewartet.

Die Website enthält einen Programmierfehler.

Ist die obige Fehlermeldung beim aufrufen von “ ihreseite.de/wp-admin “ ausgegeben worden, so haben Sie einen Fehler in WordPress-Backend, meistens durch ein fehlerhaftes Plugin.

Wenn Sie Plugins installiert oder aktualisiert haben, die nicht compatibel mit Ihrer WordPress Version sind, kann die obige Fehlermeldung in den meisten Fällen ausgegeben werden.

Abhilfe und Wiederherstellung

So gehen Sie vor: Melden Sie sich bei Ihrem Hosting-Kontrollfeld an oder greifen Sie über FTP zu, um Zugriff auf Ihre Website-Dateien und -Verzeichnisse zu erhalten.

Navigieren Sie nach der Anmeldung zum Ordner “ / wp-content “ Ihrer WordPress-Installation und suchen Sie den Ordner “ plugins „. Benennen Sie diesen Ordner in “ aplugins “ um. Rufen Sie danach wieder im Browser “ ihreseite.de/wp-admin “ auf und melden sich an. Hat das Funktioniert, so minimieren Sie die Startseite (Dashboard) von WordPress und melden Sich wieder bei Ihrem Hosting-Kontrollfeld an oder greifen Sie über FTP zu, um Zugriff auf Ihre Website-Dateien und -Verzeichnisse zu erhalten.

Navigieren Sie nach der Anmeldung zum Ordner “ / wp-content “ Ihrer WordPress-Installation und suchen Sie den Ordner “ aplugins „. Benennen Sie diesen Ordner wieder in “ plugins “ um.

Maximieren Sie die Startseite (Dashboard) von WordPress wieder und Navigieren Sie auf der Linken Seite im Dashboard in das Verzeichniss Plugins mit einem Click auf Plugins.

Achtung: Wählen Sie auf keinen Fall im Untermenü “ Installierte Plugins „, Clicken Sie nur ausschließlich auf “ Plugins „. Ansonsten müßten Sie die ganze Prozedur wie oben beschrieben wiederholen.

Nun werden Ihnen alle Plugins deaktiviert mit Fehlermeldungen angezeigt. Schalten (Aktivieren) Sie nacheinander die Plugins wieder an bis das schuldige Plugin gefunden ist. Ist das schuldige Plugin gefunden, so wird Ihnen oben im Dashboard die Fehlermeldung angezeigt mit dem Hinweis das Sie dieses Plugin nicht Aktualisieren oder Installieren  können wegen Fehler im Code. Hier stehen Ihnen alle Optionen wie Sie es von Installierten Plugins kennen zur verfügung wie Aktivieren, Deaktivieren, Löschen.

Läßt sich das schuldige Plugin dennoch Installieren oder Aktualisieren innerhalb der gesamten Prozedur, was für Sie ja dann nicht mehr erkennbar ist als schuldiges Plugin, so ist das ein Hinweis dafür das Sie bei der Installation oder Aktualisierung den Wartungsmodus unterbrochen oder abgeschaltet haben.

Erklärung zu dieser Prozedur: Durch das Umbenennen des Ordners „plugins“ in „aplugins“ wird der Preload und Aktualisieren von installierten Plugins unterbunden beim aufruf „ihreseite.de/wp-admin“. WordPress sucht nach einem Ordner „plugins“ den es aber nicht mehr gibt, somit auch keine Plugins im Moment. Somit ist ein Login möglich ohne Fehlermeldung. Natürlich bleiben wir auf Ihrer Seite Angemeldet, und melden uns in Ihrem Webspace (WordPress Installation) an und benennen den Ordner „aplugins“ wieder in „plugins“ um. Danach wechseln wir wieder in das Dashbord (Startseite) und Clicken auf der Linken Seite auf Plugins, die wir jetzt angezeigt bekommen mit Fehlermeldungen, aber mit allen Optionen. Durch Click auf „Plugins“ wird von WordPress der Ordner „Plugins“ geöffnet ohne Preload (Aktualisierung). Nun beginnt das Aktivieren der einzelnen Plugins wobei WordPress die Aktualisierungen überprüft und das schuldige Plugin verweigert zu Installieren oder zu Aktualisieren.

Merke: Überprüfen Sie vor einer Installation oder Aktualisierung eines Plugins immer die Compatibelität mit Ihrer WordPress Version. Achten Sie in Ihrer WordPressinstallation auf die Schreibrechte 755 und unterbrechen Sie nie bei Installation oder Aktualisierung eines Plugins den Wartungsmodus. Dann können Sie sich diese Prozedur ersparen .

Tipp: Lesen Sie auf Seite 2 weiter, hier finden Sie ein Code den Sie in der „wp-config.php“ einfügen können um das Plugin das sich nicht Installieren lässt oder Aktualisieren lässt trotzdem zu Aktivieren.

Melden Sie sich kostenlos im Forum unserer Suchmaschine Steganus an wenn Sie künftig weitere Probleme haben. Hier wird Ihnen geholfen. Jetzt Anmelden.

Ich hoffe dieser Beitrag war hilfreich für Sie .

Offline Tools zu JavaScript in WordPress

Für Dynamische Webseiten (Internetpräsenzen) zu Programmieren wird ohne JavaScript, Applets und Beans nicht auskommen. Viele Webdesigner und Webautoren schätzen diese Ergänzung und Implentierung in Webseiten, zumal wiederkehrende Aufgaben und Abfragen ohne grossen Aufwand bewältigt werden können.

Beispiel: Onlineshop mit Warenkorb.

Hier wird JavaScript verwendet zum merken der Produkte die gekauft werden wie Produkt, Farbe, Grösse, Preis, MWST, Anzahl der Produkte und vieles mehr. Wer Javascript und Cookies im Browser nicht aktiviert hat, steht sozusagen vor verschlossenen Einkaufstüren. Gesetzte Cookies werden nach Abschluss des Kaufes auf dem PC des Anwenders wieder gelöscht von allen gängigen Browsern und sind nur zur Kaufabwicklung Aktiv.

Nun gibt es aber ein bischen mehr, zum beispiel du möchtest deiner Webseite, Blog, Onlineshop oder irgendeine andere Webpräsenz ein wenig Leben geben, so empfiehlt sich JavaScript, aber auch Aktion-Script. AktionScript ist eine abgeleitete Form von JavaScript in der erweiterten Form „Flash-MX“ oder aber auch Shockwave. Diese Scriptkomponenten sind Grundlage für eine Profesionelle Dynamische Webseite im Web.

Das kannst du am besten analysieren auf Webseiten mit bewegten Bannern. Diese sind zumeist im Flash-Format oder auch im GIF-Format. Egal ob FLASH oder Animierte GIF-Dateien, alle laufen wie ein Film aus einzelnen Bildern (Daumenkino) ab. Diese Technik dient im eigentlichen den Besucher auf ein bestimmtes Produkt oder Angebot aufmerksam zu machen und ihn an das Produkt heranzuführen.

Das war ein kleiner Auszug an möglichkeiten die du hast oder aber auch benötigen wirst, um im Web erfolgreich dein Angebot zu vermarkten.

Nun wie schaut es aber aus, diese Dinge umzusetzen. Tatsache ist nun mal, die meisten Webseiten, Blog oder Shop-Betreiber verfügen Grösstenteils über keine oder mittlere kenntnisse in der Programmiersprache JavaScript und deren Anwendung. Hier gibt es aber eine effiziente Lösung für Anwender die nicht der Programmiersprache JavaScript mächtig sind. JavaScript Programmieren, Design änderungen und Funktionen völlig ohne Programmierkenntnisse durchzuführen mit JScript-Builder V1.2 oder JScript-Builder V2.2. JScript-Builder schützt auch deine JavaScripte vor unbefugten zugriff und deinen Ordner in dem diese abgelegt sind.

Beide Versionen sind mehrmals bewertet und ausgezeichnet über Softonic, FAZ, Heise und andere Download-Portale. Die Version JScript-Builder V1.2 generiert JavaScript, jedoch ohne Vorschau. Die Version JScript-Builder V2.2 generiert JavaScript, mit echtzeit Vorschau und änderungen im Script, nach jeder änderung. JScript-Builder V1.2 ist FREEWARE und kann kostenlos über Download erworben werden. JScript-Builder V2.2 ist Shareware und läuft als Trialversion mit Vorschaufunktion über integrierten Browser sowie über den Browser des Anwenders. JScript-Builder v2.2 ist für jeden WordPress-Betreiber eines Blogs, Homepage oder Onlineshops kostenlos in der Vollversion, (Registrierung erforderlich).

Ausführliche Beschreibung


Generiert Webfarbcodes
Farbcode Translator

Diese Software erzeugt Farbcodes für das Web, die von Browsern erkannt werden, (Websichere Farben und Codes).

Der Browser gibt somit die Original Farbauswahl die du beim erstellen deiner Internetpräsenz im Design entworfen hast, im Web sowie Lokal bei deinem Entwurf Identisch in allen Browsern zurück. Merke, zum beispiel „Red“ (Rot) oder „Blue“ (Blau) ist keine Websichere Farbe und kann je nach Browser anders angezeigt werden. Hingegen #FF0000 (Rot) oder #0000FF (Blau) ist eine Websichere Farbe und mit Farbcode Translator erzeugt. Farbcode Translator erzeugt in der Farbauswahl von Grundfarben sowie Zwischenfarben absolut einen Websicheren Code. Somit bist du auf der sicheren Seite.

Wenn du eine Software oder Programm benutzt mit visuellem Editor für die die Erstellung deiner Internetpräsenzen, so wirst du dieses Tool wahrscheinlich nicht benötigen. Ein guter Editor erzeugt Websichere Farben!

Wenn du aber eine Dynamische Internetpräsenz Programmierst, so wirst du dieses Tool benötigen für deine Seiten, CSS-Stylesheets, JavaScript, Beans und Applets.

Dieses Tool findet Anwendung bei Webdesigner, Programmierer und Homepage Bastler.

Farbcode Translator benötigt keine Installation (Setup) und ist eine Standalone Anwendung. Downloaden, Entpacken und in einen Ordner deiner Wahl verschieben. Und somit schon Einsatzbereit und Freeware!

Ausführliche Beschreibung