Dirty Tricks für Windows Teil.2

Anzeige:   

Windows Fehler suchen.
Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie eventvwr ein mit Enter-Taste bestätigen. Somit startet die Ereignisanzeige, darüber erhalten Sie Infos zu Windows-Fehlern. Stürzt etwa ein Programm ab, können Sie über diese Anzeige den Fehler analysieren.


Windows Bordmittel verwalten.
Wenn Sie manche Windows Bordmittel wie den Internet Explorer nicht verwenden möchten, können Sie diese aus dem System nehmen. Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie optionalfeatures ein. Nachdem Sie den Befehl eingegeben haben, entfernen Sie die Häkchen vor den unerwünschten Betriebssystem-Komponenten oder aktivieren Sie andere wie zum beispiel Telnet und andere. Danach ist ein Windows-Neustart nötig. Gibt es einmal Probleme mit System-Bordmitteln, wie etwa dem Windows Media Player, deaktivieren Sie sie und installieren sie wieder neu, indem Sie das entsprechend entfernte Häkchen wieder setzen. Häufig funktionieren sie dann wieder korrekt.


Autostart aufräumen.
Wenn der PC startet, lädt nicht nur das Windows-Betriebssystem. Es starten auch manche installierten Programme. Das verzögert die Einsatzbereitschaft von Windows und macht den PC langsamer. Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie msconfig ein um aufzuräumen und bestätigen mit der Enter-Taste. Klicken Sie im Autostart-Manager auf den Registerreiter Systemstart. Entfernen Sie dann die Häkchen aller Programme, deren automatischen Start Sie nicht wünschen. Unter Win8 und Win10 nehmen Sie die Optimierung im Task-Manager vor. Auf der Registerkarte Systemstart wählen Sie hier Task-Manager öffnen. Im Autostart-Manager (Win10) unter dem Registerreiter Tools finden Sie auch jede Menge Systemtools zum weiteren optimieren und einstellen von Win10.


Dateien und Ordner verschieben.
Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie move ein und drücken Sie die Leertaste. Danach ziehen Sie die zu verschiebende Datei oder Ordner ins Fenster, drücken erneut die Leertaste und ziehen schließlich den Zielordner ins Kommandozeilen-Fenster. Nachdem Sie mit der Enter-Taste bestätigt haben, wechselt die betreffende Datei oder Ordner den Ordner.


Arbeitsspeicherdiagnose.
Speicherpropleme können auf dem PC Probleme verursachen, so das er nicht mehr richtig läuft. Durch die Arbeitsspeicherdiagnose können diese Probleme erkannt und behoben werden. Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie mdsched ein und bestätigen mit der Enter-Taste.


Was steckt in meinem PC?

Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie msinfo32 ein und bestätigen mit der Enter-Taste. Dieser Befehl hilft Ihnen, denn damit öffnen Sie ein Info Fenster mit vielen Detail Angaben, zum Arbeitsspeicher, Informationen zu Treibern, Diensten und Autostart Programmen.


Abgestürzter Explorer wiederbeleben.
Starten Sie die Konsolenanwendung und geben Sie explorer ein, um ein Fenster zur Datei-Verwaltung aufzurufen. Der Befehl hat noch eine zweite Funktion, falls einmal der Prozess explorer.exe abgestürzt ist, startet der Befehl den Prozess neu und stellt damit die fehlende Taskleiste und verlorene Desktop Symbole wieder her. Um den Befehl im Problemfall einzugeben, rufen Sie den Task-Manager mit Strg und Umschalt und Escape Taste auf und klicken unter Datei auf Neuer Task (Ausführen…).


Mehrere Bildschirme am PC anschliessen.
Haben Sie mehrere Bildschirme an Ihrem PC angeschlossen, sollten Sie einstellen, wie Windows sie handhabt. Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie displayswitch ein und bestätigen mit der Enter-Taste. Im folgenden Dialog legen Sie fest, ob beide Monitore denselben Inhalt zeigen oder ob der zweite Monitor den ersten um zusätzliche Arbeitsfläche erweitert.


Registrierungs-Editor.

Über den Registrierungs-Editor stellen Profis Windows nach ihren Wünschen ein. Hier lassen sich beispielsweise Programme zum Autostart hinzufügen und entfernen. Auch die System-Informationen, die als Sprechblasen im rechten Bereich der Taskleiste erscheinen, lassen sich über den Registrierungs-Editor deaktivieren uvm.. . Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie regedit ein und bestätigen mit der Enter-Taste.

Läuft der Registrierungs-Editor bereits, funktioniert es nicht, ein zweites Fenster des Programms mit dem Befehl regedit aufzurufen. Um das Programm ein zweites Mal zu öffnen. Starten Sie die Konsolenanwendung mit Administrator-Rechten und geben Sie regedit /m ein und bestätigen mit der Enter-Taste.